News aus dem Monat November 2016

Baustelle des TSV Sportzentrum nach vier Wochen voll im Plan

13_2016_11_09_anlage-1   Calw, den 07.11.2016. Gut vier Wochen ist es mittlerweile her, dass mit dem offiziellen Spatenstich der Grundstein für das Jahrhundertprojekt des TSV Calw gelegt wurde. Viel passiert ist seither auf der Baustelle in der Bahnhofstraße 95, in der in knapp einem Jahr im Oktober 2017 das TSV Sportzentrum eröffnet werden soll. Freilich ist noch viel zu tun für den größten Calwer Sportverein und seinen beauftragten Generalunternehmer, die Firma Brodbeck aus Metzingen, die ersten vier Wochen der Bautätigkeit verliefen jedoch vielversprechend.
   

Denn kaum waren die Zelte, die der Verein anlässlich des Spatenstichs errichtet hatte, wieder abgebaut, rückte bereits der erste Bautrupp der Firma Brodbeck aus Metzingen an um die Baustelle einzurichten. Zunächst nur zu zweit und zwischenzeitlich zu viert sind mittlerweile sechs bis acht Mann täglich im Einsatz um den eng gesteckten Zeitplan einzuhalten. Und spätestens als nach der ersten Woche der große Baukran angeliefert und aufgebaut wurde, ist die Baustelle bereits vom Alten Bahnhof aus deutlich sichtbar.

 

Nun, rund drei weitere Wochen später, werden die Dimensionen des Gebäudes bereits sichtbar. Der Bodenaushub ist längst abgeschlossen, die Abwasserleitungen, die unter dem Gebäude verlaufen, sind verlegt und auch die Sauberkeitsschicht ist bereits seit einiger Zeit gegossen, sodass Polier Andreas Wanski und sein Team mittlerweile Fundamente schalen und gießen, ehe die Bodenplatte nächste Woche den ersten Bauabschnitt bereits abschließen könnte.

 

Doch nicht nur auf der Baustelle, auch auf der Geschäftsstelle des TSV Calw laufen die Vorbereitungen für das TSV Sportzentrum weiter auf Hochtouren. So ist in den vergangenen Wochen beispielsweise der Web-Auftritt des TSV Sportzentrum entstanden und unter www.tsvsportzentrum.de online erreichbar, neben vielen Informationen zum Projekt gibt es dort unter der Rubrik News auch immer aktuelle Bilder vom Baufortschritt – ein Besuch lohnt sich allemal.