TSV Calw feiert das Richtfest seines TSV Sportzentrum

  Calw, den 23.05.2017. Genau 224 Tage nach dem Spatenstich gab es für den TSV Calw am vergangenen Freitag erneut einen Grund zum Feiern auf dem mittlerweile vereinseigenen Grundstück in der Bahnhofstraße 95 – der Rohbau des TSV Sportzentrum ist fertig und damit konnte der größte Calwer Verein das Richtfest seines Jahrhundertprojektes feiern. Polier Andreas Wanski sprach traditionsgemäß den Richtspruch, dankte für die bisher geleistetet Arbeit und wünschte dem weiteren Bauverlauf viel Erfolg.
   

Gut 100 Gäste, darunter Calws Oberbürgermeister Ralf Eggert sowie sein Vorgänger Manfred Dunst, viele Gemeinderäte, Mitarbeiter der beteiligten Planungs- & Baufirmen aber auch interessierte TSV-Mitglieder sowie Vorstände anderer Calwer Sportvereine waren der Einladung gefolgt und am Ende sichtlich beeindruckt von dem was in den letzten gut sieben Monaten bereits entstanden ist.

 

„Es geht hier in kurzer Zeit in riesigen Schritten voran“, bemerkte Ralf Eggert zu Beginn seiner kurzen Ansprache, in der er einmal mehr seine Anerkennung für das Vorhaben des TSV Calw aussprach und das bisher Erreichte würdigte. Ähnlich äußerten sich auch Ulrich Schatz von der gleichnamigen Schatz projectplan GmbH, dem Generalplanungsbüro des TSV Calw, sowie Wolfgang Brodbeck, Geschäftsführer der Gottlieb Brodbeck GmbH & Co. KG, dem vom TSV beauftragen Generalunternehmer. Beide gaben einen kurzen Abriss der bisherigen Arbeitsschritte. „Wir sind weiterhin komplett im Zeit- und Kostenplan“, hatte Ulrich Schatz ebenso gute Nachrichten mit im Gepäck wie Hans-Peter Marterer von der Vereinigten Volksbank eG. Der Calwer Filialdirektor hatte einen Scheck in Höhe von 2.700,- Euro mitgebracht, den er sehr zur Freude der Anwesenden an Hugo Bott überreichte. „Der Verein hat sich um eine Spende aus der Volksbank Stiftung beworben und ich freue mich, dass das Kuratorium diesem Antrag gefolgt ist“, berichtete Marterer, der wie alle Anwesenden im Anschluss die Gelegenheit nutzte das Gebäude zu besichtigen.

 

„Beeindruckend“, war dabei nur eines von vielen Worten, das die Verantwortlichen des TSV Calw dabei zu hören bekamen und das allen Beteiligten den nötigen Rückenwind für die noch bevorstehenden Aufgaben gibt. Denn bis zur Eröffnung im Herbst 2017 sind noch viele Weichen zu stellen und Entscheidungen zu treffen – das erste Teilstück vom Spatenstich bis zum Richtfest hat der TSV Calw jedoch bereits erfolgreich hinter sich gebracht.


► Wer keine Möglichkeit hatte beim Richtfest dabei zu sein, dem empfiehlt sich in Blick in die Rubrik News. Dort gibt es  immer aktuelle Bilder vom Baufortschritt.

 

Nächster Meilenstein erreicht – Richtfest des TSV Sportzentrum

  Calw, den 11.05.2017. Genau 224 Tage ist es her als am 07. Oktober 2016 feierlich der offizielle Spatenstich für das TSV Sportzentrum in der Bahnhofstraße 95 gefeiert wurde. Viel ist seither passiert auf dem vereinseigenen Grundstück des TSV Calw und das TSV Sportzentrum ist mittlerweile weit mehr als eine Vision – der Rohbau steht und damit gibt es für den größten Calwer Verein einen weiteren Grund zum Feiern – das Richtfest am kommenden Freitag, den 19. Mai 2017 steht bevor. Los geht es auf der Baustelle ab 16.30 Uhr.
   

Dazu lädt der größte Calwer Verein daher seine Mitglieder, Freunde und Förderer aber auch die Bevölkerung Calws recht herzlich ein, das Bauwerk persönlich in Augenschein zu nehmen. Vorrangig soll mit dem Richtfest dem Rohbau-Team für seine tolle Arbeit gedankt werden, aber natürlich wird es auch die Gelegenheit geben, das Gebäude zu besichtigen und mehr über das zukünftige Angebot im TSV Sportzentrum zu erfahren. 

 

Denn einige Entscheidungen sind mittlerweile getroffen, allen voran die der Ausstattung im gerätegestützten Gesundheitsbereich – dem Herzstück des TSV Sportzentrum. Zwar stehen die Geräte logischerweise noch nicht vor Ort, an der späteren Empfangstheke geben der zukünftige sportliche Leiter des TSV Sportzentrum, Clemens Alex mit seinem Team jedoch gerne umfassende Auskünfte zur Geräteausstattung und der Sportkonzeption geben und Interessierte zu den neuen Möglichkeiten im TSV Calw beraten.

 

Wer am kommenden Freitag keine Zeit hat, sich aber dennoch über das TSV Sportzentrum informieren möchte, der hat an diesem Wochenende auch die Gelegenheit dazu. Denn der TSV Calw ist mit seinem TSV Sportzentrum auch bei der Altburger AktivMesse vertreten – mit einem Stand im Messe-Zelt.

 

Noch schneller an Informationen kommt man natürlich im Internet. Und ein Blick in den Web-Auftritt des TSV Sportzentrum unter www.tsvsportzentrum.de lohnt sich allemal, denn neben vielen Informationen zum Projekt gibt es unter der Rubrik News auch immer aktuelle Bilder vom Baufortschritt.

 

Rohbau des TSV Sportzentrum steht kurz vor der Fertigstellung

  Calw, den 08.03.2017. Es sind zwar noch sieben Monate, ehe das TSV Sportzentrum feierlich eröffnet werden soll, einen weiteren Meilenstein erreichte das Jahrhundertprojekt des TSV Calw allerdings schon in diesen Tagen. Denn nachdem am Dienstag die Obergeschoss-Decke betoniert wurde, stehen die Rohbau-Arbeiten kurz vor dem Abschluss und die ersten Gewerke für den Innen-Ausbau bereits in den Startlöchern. Dabei begann das Jahr alles andere als vielversprechend. Anfang Januar herrschte zunächst einmal Stillstand in der Bahnhofstraße 95.
   

Nachdem pünktlich kurz vor Weihnachten die Zwischendecke noch betoniert werden konnte, hatte der Wintereinbruch ein Weiterarbeiten unmöglich gemacht. Rund zwei Wochen blieb sowohl den TSV-Verantwortlichen als auch dem TSV-Generalunternehmer, der Firma Gottlob Brodbeck GmbH & Co. KG aus Metzingen nichts anderes übrig als auf besseres Wetter zu hoffen.

 

Erst Ende Januar konnte es weitergehen – und wie: Polier Andreas Wanski und sein Team schalten und betonierten die ersten Wände im Obergeschoss während parallel der Maurertrupp die übrigen Wände nach oben zog. Schon zwei Wochen später waren die Konturen der OG-Räume deutlich erkennbar. Wiederum zwei Wochen später begannen die ersten Arbeiten der OG-Decke, die nun am Dienstag dieser Woche betoniert werden konnte und damit zum Abschluss gebracht wurde. Bis Ende der kommenden Woche ist dann die endgültige Fertigstellung des Rohbaus geplant. Die Attika muss bis dahin noch betoniert werden und die Decke ausgeschalt, dann ist das TSV Sportzentrum mit seinem Räumen zum ersten Mal in seiner ganzen Größe zu bewundern.

 

An Ruhe auf der Baustelle in der Bahnhofstraße ist jedoch bei weitem nicht zu denken – immerhin ist es erklärtes Ziel von Verein und Generalunternehmer, die verloren gegangene Zeit wieder aufzuholen, um wie geplant im Oktober eröffnen zu können. Kein Wunder also, dass die ersten Ausbau-Gewerke bereits in den Startlöchern stehen: Fensterbauer und Dachabdichter legen ab dem 20. März los und bereits zwei Wochen später beginnen die Haustechnikfirmen mit der Rohinstallation.

 

Doch nicht nur auf der Baustelle, auch auf der Geschäftsstelle des TSV Calw und in den diversen Ausschüssen laufen die Vorbereitungen für das TSV Sportzentrum weiter auf Hochtouren. Die ersten Mitglieder haben sich bereits für das Training im TSV Sportzentrum entschieden und entsprechende Aufnahme-Anträge unterzeichnet und auch in Sachen Innenausstattung stehen einige Entscheidungen – u.a. die der Geräteauswahl – kurz bevor. Ein Blick in den Web-Auftritt des TSV Sportzentrum unter www.tsvsportzentrum.de lohnt sich allemal, neben vielen Informationen zum Projekt gibt es unter der Rubrik News auch immer aktuelle Bilder vom Baufortschritt.

 

Baustelle des TSV Sportzentrum erreicht weiteren Meilenstein

  Calw, den 22.12.2016. Weihnachten steht vor der Tür und damit kehrt vorübergehend auch etwas Ruhe auf der Baustelle des TSV Sportzentrum in der Bahnhofstraße 95 ein. Eine Ruhe, die sich die Mitarbeiter des TSV-Generalunternehmers, der Firma Gottlob Brodbeck GmbH & Co. KG aus Metzingen auch redlich verdient haben. Denn was sich in den letzten Wochen auf dem Grundstück des größten Calwer Sportvereins verändert hat, ist beeindruckend. Dass der Zeitplan insbesondere bis Weihnachten sehr eng gesteckt war, das war allen Beteiligten von Anfang an klar.
   

Dass das Wetter in den letzten Wochen auch nicht unbedingt optimal war, wird dagegen erst auf den zweiten Blick deutlich. Zwar genossen vor allem die Höhenstadtteile Calws viele Sonnentage, doch im Nagoldtal hielt sich die Kälte auch tagsüber vehement. Doch davon ließen sich Polier Andreas Wanski und sein Team nur selten beeinflussen. Bei jedem Baustellenbesuch waren die Änderungen auf der Baustelle deutlich sichtbar und die Dimensionen des Gebäudes zunehmend erkennbar.

 

Nachdem Mitte November die Bodenplatte gegossen war, ging es umgehend nach oben. Teilweise betoniert und teilweise gemauert sind die Wände des Erdgeschoss längst fertig und mit der Decke zwischen EG und OG erreicht das Gebäude des TSV Calw in dieser Woche pünktlich zur Weihnachtspause einen weiteren Meilenstein. Parallel dazu wurden zudem in den letzten Wochen die Regenwasserleitungen verlegt und das Gebäude eingerüstet.

 

Im Hintergrund laufen derweil die Planungen für den Innenausbau auf Hochtouren. Denn, keinen Wintereinbruch im Januar vorausgesetzt, soll Mitte Februar bereits die OG-Decke betoniert werden und dann geht es nahtlos mit dem Innenausbau weiter der Verein, Planer und auch Generalunternehmer seit Wochen intensiv beschäftigt.

 

Doch nicht nur auf der Baustelle, auch auf der Geschäftsstelle des TSV Calw und in den diversen Ausschüssen laufen die Vorbereitungen für das TSV Sportzentrum weiter auf Hochtouren und wird es Anfang 2017 die ersten Neuigkeiten zu vermelden geben. Bis dahin sei auf den Web-Auftritt des TSV Sportzentrum unter www.tsvsportzentrum.de verwiesen, auf dem es neben vielen Informationen zum Projekt unter der Rubrik News auch immer aktuelle Bilder vom Baufortschritt gibt – ein Besuch lohnt sich allemal.